SZM produziert und vertreibt weiterhin ABB Calor Emag Lasttrennschalter C3

Der Schublasttrennschalter Typ C3 von ABB ist ein bewährter, nach wie vor in der Energieversorgung gern genutzter, Mehrzweck-Lasttrennschalter. Ehemals vom ABB-Tochterunternehmen Calor Emag Mittelspannungsprodukte gefertigt, erfolgt trotz zwischenzeitlicher Abkündigung des Produktes durch die ABB die Produktion weiterhin und seit 2012 unter Lizenz bei SZM in Bad Muskau. Die SZM ist damit das einzige Unternehmen weltweit, dass den Lasttrennschalter C3 in seinem Portfolio hat.

Der C3 wird vor allem wegen seiner Robustheit und seiner Kompaktheit geschätzt. Er dient dem sicheren und zuverlässigen Schalten aller in der Praxis vorkommenden Bedarfsfälle in der Nennspannung von 12 bis 24 kV und bei einem Nennstrom bis 630 A (auf Anfrage bis 1250 A). Er beherrscht sicher hohe Ströme und kann selbst bei rauen klimatischen Bedingungen betrieben werden. Er zeichnet sich zudem durch extrem lange Wartungsintervalle bzw. seine Wartungsfreundlichkeit aus.

Auch seine geringen Abmessungen infolge der kompakten Bauweise machen ihn zu einem beliebten Lasttrennschalter: Er kann dadurch in schmalen Schaltfeldern und in Schaltanlagen verbaut werden, für die wenig Platz zur Verfügung steht (z.B. in Containern). Damit ist der Lasttrennschalter C3 besonders für Schaltanlagen-Hersteller weltweit eine geeignete Option, die einen zuverlässigen Schalter suchen. Natürlich ist der C3 auch für alle bisherige Nutzer von Schaltanlagen (Energieversorger, Energienutzer), für die eine Modernisierung (Retrofit) der Schaltanlage in Betracht kommt, eine gute Wahl. Je nach Möglichkeit ist der Tausch des bisherigen Schaltgeräts gegen einen C3-Lasttrennschalter eine sinnvolle und kostengünstigere Alternative gegenüber dem Kompletttausch der gesamten Schaltanlage.

Wesentliche Merkmale des C3:

  • Hohe Kurzschlussstromfestigkeit bis zu 25 kA (3s)
  • Kurzschlusseinschaltvermögen bis zu 63 kA
  • Erdungsschalter mit Einschaltvermögen
  • Schubprinzip ermöglich kleine Einbautiefen der Schaltgeräte
  • Bei ausgeschaltetem Gerät immer eine sichtbare Trennstrecke vorhanden
  • Hohes Ausschalt- und Einschaltvermögen
  • Fähigkeit zum Schalten kapazitiver Ströme unter Erdschlussbedingungen
  • Geringer Wartungsaufwand, lange Gerätelebensdauer (robuste Bauweise)
  • Sichere Lichtbogenlöschung durch bewährtes Hartgas-Löschprinzip
  • Beliebige Einbaulage
  • Schmale, raumsparende Bauform durch optimale Feldverteilung
  • Einsatz auch unter erschwerten Klimabedingungen

Je nach Ausrüstung des Antriebes stehen drei Grundausführungen zur Verfügung:

  • CK3: mit Sprungantrieb EIN und Sprungantrieb AUS (bis 630 A, bis 1250 A auf Anfrage)
  • CR3: mit Sprungantrieb EIN und Federspeicher AUS zum Nachspannen (bis 630 A)
  • CS3: mit Sprungantrieb EIN und Speicherantrieb AUS (bis 630 A)

Wenn Sie sich für den Schublasttrennschalter Typ C3 interessieren, wenden Sie sich bitte an:
⇒ Robert Kolan
Tel.: +49 35771 58-321 | E-Mail: robert.kolan(at)szm-gmbh.de